Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #672 vom 03.05.2010
Rubrik Tipp der Woche

Sharon Jones & The Dap-Kings "I Learned The Hard Way"

Goodbye Dancefloor, hello Deep Soul
(CD, LP; Daptone)

Die Königin des Retro-Soul schaltet einen Gang runter, weg vom Dancefloor hin zum Deep Soul. Mit ihrem ersten Album säten Sharon Jones und ihr Produzent, Komponist, Bassist und Labelboss Gabriel Roth im Jahr 2002 den Old-Soul-Virus, der 2006 mit "Back To Black" von Amy Winehouse auf Mainstream traf. Die ersten beiden Alben brachten überwiegend Funky Soul der frühen Jahre, irgendwo zwischen James Brown, Swamp Dogg und Millie Jackson. Mit dem dritten Longplayer "100 Days, 100 Nights" von 2007 war Sharon dann beim Mod-kompatiblen Dancefloor ca. 1965 gelandet, die Telecaster-Licks waren so scharf wie die Bläsersätze, Uptempo-Rhythm'n'Blues zum Abhotten.
Die aktuelle Platte zeigt Sharon und ihre Combo noch altersmilder gestimmt. Es dominieren die Midtempo-Balladen, zum Teil fett instrumentiert mit Streichern, Bläsern und Flöten. Das erinnert stellenweise stark an den Hi-Records-Sound aus dem Memphis der frühen 70er ("Window Shopping"), an den orchestralen East-Coast-Soul von Jerry Ragovoy oder Bert Berns, im Schlussstück "Mama Don't Like My Man" definitiv an die Staple Singers und den Stax-Sound der späten 60er. Stimmung, Komposition und Instrumentierung sind so perfekt imitiert, dass sich die Dap-Kings samt Chefin ohne Umwege in jede Soul-Hall of Fame spielen. Das ist nicht mehr retro, das ist klassisch. [mv: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a118955


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de