Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000YDI72Q&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2019-11-17T08%3A47%3A13Z&Signature=vnnM2/RKkL7GBaysxK3Zx3o27LwV9zTQku8w9QsWAkI%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #574 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Murder "Stockholm Syndrome"

Heimelig-düstere Folkmusik mit Americana-Einschlag
(CD; Devilduck)

Es braucht nicht viel, um abgründig zu wirken. Textzeilen wie »try the sugar taste of our blood like strawberry wine«, zu einer überraschend fröhlichen Melodie gespielt, dürften reichen, wenn dazu eine schrammelige akustische Gitarre, ein geisterhaft klingendes Klavier und der Bariton von Jacob Bellens geboten werden. Ein getragenes Cello, ein zurückgenommenes Akkordeon oder eine rauchige Posaune machen die Sache perfekt. Gelegentlich sorgt ein Glockenspiel für helle Töne.
Die folkigen Lieder von Murder verbreiten – mit einer fröhlichen Ausnahme – ziemlich gedrückte Stimmung. Sie sind durchweg simpel. Die schlichte, aber wirkungsvolle Blockflötenmelodie in "No Future" könnte einem Lehrbuch für Kinder entstammen. Trotz ihrer einfachen Melodien und der durchweg reduzierten Arrangements wirkt die Musik von Murder außerordentlich intensiv. Die hermetischen und ominösen Texte tragen dazu bei – ein Fall für Literaturwissenschaftler. Man muss sie keineswegs verstehen, kann sie ohne Verlust vorbeirauschen lassen, sich an einzelnen Einfällen und Wendungen freuen und der Intensität der Lieder hingeben. [noi: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a116757


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de