Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #332 vom ..
Rubrik Neu erschienen

The Boggs "We Are The Boggs We Are"

Rauher, eindringlicher Blues und Folk – zeitlose Volksmusik
(CD; Rykodisc)

Dass The Boggs aus New York kommen, ist kaum zu glauben. Eher schon, dass sie aus Irland nach New York gezogen sind, oder zumindest aus dem Süden – und das schon vor langer Zeit. Denn so frisch und ungestüm ihre Musik ist, sie scheint nicht von heute zu sein. Sie ist auf wunderbare Art altmodisch. Dabei ist die Band ganz sicher nicht von gestern. Da gibt es keine Zitate auf dem Cover, die in eine frühere Zeit verweisen. Sie sitzen selbstbewusst im Hier und Jetzt und zeigen, dass ihre Musik genauso laut gemeint ist. The Boggs machen Volksmusik, die manchmal irisch klingt, dann wieder – mit Bluegrass-Banjo, Fingerpicking- oder Blues-Gitarre – aus den amerikanischen Südstaaten zu kommen scheint. Das Album ist derart roh eingespielt, dass man meint, einem Wandermusiker zuzuhören, oder sich auf dem improvisierten Tanzboden in einer Scheune wähnt. Damit das alles tatsächlich so schön rotzig klingt, als ob sie in der Kneipe sitzen und die Einsamkeit beschwören würden, ist das Album tatsächlich mono abgemischt. Damit beweisen sie, dass prächtige Musik keine Hochglanzproduktion braucht: Auf das Maximum reduziert, entfaltet sie – Stück für Stück – ihre berückende Pracht. [ms: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a110026


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de