Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Souled American "Notes Campfire"

(CD, LP)

Zwar nicht zum Frühstück, dafür gestern Nacht erlebte ich Souled American live und es war - für mich zumindest - das Ereignis '97. Die letzte Platte "Notes Campfire" liegt zwar schon eine Weile zurück, aber nach diesem Konzert muß ich sie euch einfach noch einmal empfehlen: Slo Mo Country mit Herz und Seele. Einsame Abende werden es euch danken! [red]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


Broadcast "Work And Non-Work"

(CD, LP)

Bleiben wir bei ähnlichen Stimmungen. Portisheads "Dummy" war sicher für 90% die Platte '94. Stereolabs "Mars Audiac Quintet" war sicher für 80% die Platte '9x (wann war's nochmal?). Mit Broadcast und ihrer ersten LP (= Singlezusammenstellung) "Work And Non-Work" haben wir eine perfekte Mischung, ohne daß eine der obengenannten Bands nachgeahmt würde. Die Stimmung ist wohlig traurig und die Sounds sind warm und vereinnehmend. Man fühlt sich geborgen in knisternden Loops und süßen Stimmen über Arbeit, aber vor allem: alles außer Arbeit! [red]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


Seely "Seconds"

(CD, LP)

So viel ist letzte Woche erschienen, was bleibt bei meinem verlängerten Frühstück hängen (und hier meine ich nicht zwischen den Zähnen)?
Die neue Seely ist da, monumentaler und zugleich lässiger als ich es mir vorgestellt hätte. War die Erste noch post-Gitarrengeschrammel-Rock aus dem Chicagoer Tortoise-/ Red-Red-Meat-Umfeld, ist "Seconds" droniger Space-Rock. Songorientierter und ausgereifter als es die neue Tortoise wohl werden wird. Ein echter Tip! [red]


Archer Prewitt "In The Sun"

(CD, LP)

Hey, da fällt mir fast das Brötchen aus der Hand, der Sea-And-Cake-Gitarrero Archer Prewitt hat eine Solo-Platte gemacht: "In The Sun"! Lässiger, entspannter und nicht so verkrampft hip wie die neue Sea And Cake, vor allem jazziger! Warum kommt sowas nicht in den Charts? [red]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


The Modernist "Opportunity Knox"

(CD, LP)

Das Harvest-Label läßt einen niemals im Stich. "Opportunity Knox" von The Modernist aka Jörg Burger ist der entspannteste und federndste House, den ich bisher gehört habe. [red]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


Khan & Walker "Radiowaves II"

(CD, LP)

Und "Radiowaves II" von Khan & Walker ist das interessanteste Electronic-Listening-Abenteuer. Techno goes House, Disco goes Techno and Harvest is No.1. [red]


Fluke "Risotto"

(CD, LP)

Die neue Fluke, 50% der Menschheit hat darauf gewartet. Sie heißt blöderweise (oder ehrlich) "Risotto" und klingt leider zu sehr nach Underworld. Fluke waren vorher da, ich weiß, aber das mit dem Hype hat eben auch negative Seiten: "Risotto" ist eine sehr gute Techno-Trance-Platte mit "coolen" Vocals, aber nach "Second Toughest..." von Underworld eben nur eine weitere gute Platte!
Zum Schluß des Maschinen-Kaffee-Teils: Das Profan-Label propagiert "Minimal Techno" - sozusagen die Verbindung zwischen Harvest und WestBam - mit immer interessanter werdenden Veröffentlichungen. Näheres hoffentlich demnächst! [red]


The Verve "Urban Hymns"

(CD, LP; Hut)

Zum endgültigen Schluß nicht nur eine Tasse Brühkaffee, sondern auch ein paar Worte zur neuen Verve, obwohl es schwerfällt seriös zu bleiben, wenn fast alle Medien "Brit-Pop" derzeit für "tot" erklären. "Bittersweet Symphony" - so könnte auch die ganze Platte heißen - der traurigste No.1 aller Zeiten verpflichtet schon allein zum Kauf. So geht's dann weiter, mal psychedelischer, mal poppiger, aber immer tiefschürfender als Oasis oder Ocean Colour Scene. Hymnen über den alltäglichen Wahnsinn in einem traurigen Leben, aber nur für die, die ebenso empfinden! [red]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de