Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #32 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Ennio Morricone "Mondo Morricone"

Soundtrack/Easy Listening
(CD)

Wer hätte das gedacht? Der Grandseigneur des Spaghetti-Western-Sounds offenbart seine andere Seite als Komponist billiger italienischer Giallos und steht plötzlich als Padre der derzeit angesagten Trip-Hop-Welle da. Zwischen 1968 und 1972 lieferte Morricone die Musik zu diversen B-Movies, die heute längst vergessen sind. Seine luftig-eleganten, teilweise von Jobim und Bacharach beeinflußten Melodien aber bleiben und halfen mit, nach mehr als 20 Jahren eine Art Renaissance der leichten Klänge auszulösen. Ohne den gewaltigen Orchesteraufwand für die Breitwand-Epen in den Western oder Melodramen schuf der Maestro in kleiner Besetzung mit Baß, Schlagzeug, Flügelhorn, Cembalo und ätherischer Frauenstimme anspruchsvolle Themen mit Ohrwurm-Qualitäten. Hypnotische Klangspiralen lassen erkennen, woher heutige Ambient- oder Trip-Hop-Vertreter wie Tricky oder Portishead ihre Ideen beziehen. Die hohe Sopranstimme von Edda Dell'Orso, bei der einem sofort Elis Regina in den Sinn kommt, zieht sich mal opern-, mal mädchenhaft summend wie ein roter Faden durch die CD. "Mondo Morricone" ist schlichtweg eine erfreuliche Entdeckung und auf die Ende Oktober erscheinende Fortsetzung "More Mondo Morricone" sei an dieser Stelle schon hingewiesen. [gw: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a100881


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de