Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #94 vom 22.02.1998
Rubrik Neu erschienen

Hipkiss "Bluebird"

Klaustro-Pop-Trip-Hop-Blues
(CD)

Man muß wissen: Bristol ist halt nicht Leeds. Aus letzterem kommen Ex-Punk-Gitarrero Andy Campbell (=Hip) und Chanteuse Catherine Mather (=Kiss). Auf ihrem Erstling offenbaren sich die Leedser Trip-Hopser als Soundtrack-Möger der exklusiven Art. Von Mancini & Morricone, Twin Peakser David Lynch bis J.B. (steht gleichzeitig für John Barry und James Bond) ist hier alles vertreten. Das Duo macht lässig-düsteres Atmosphären-Kino auf Schwarzfilm, wobei uns aus dem expressionistischen Dunkel eine klaustrophobische Mischung von Donner-Rock, Endzeit-Blues à la Little Axe, verirrter Twang-Gitarre, eigenwilligem Chanson-Jazz und ergreifenden Reality-Bites-Beats entgegen sprudelt. Die beiden hubbelig wummernden "Raw Life"-Remixe (von Blue Carbon und Da Dope Smugglaz) als Drum&Bass-Klone und Platten-Schlußlichter (der Limited-Edition-Version) hätte es wegen mir nicht unbedingt gebraucht - die Coolness des Originals bleibt unübertroffen! [gw:@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a102260


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de