Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #246 vom ..
Rubrik Frisch aus den Archiven

Astor Piazzolla bei Nonesuch

(CD)

Der Aufruhr, für den Astor Piazzolla mit seinem Quinteto Nuevo Tango einst gesorgt hat, ist heute kaum mehr nachzuvollziehen. Zu sehr ist Piazzollas musikalisches Ansinnen selbst Teil des anerkannten Kanons geworden, hat der Tango doch schon lange seinen Weg aus den schummrigen Bars Argentiniens in die Konzerthallen der Welt gefunden.
Wer heute Piazzollas Musik hört, kann statt des Revolutionärem Anderes entdecken: Die Kraft und Emotionalität, die auch aus dem artifiziellen Gestus der Kompositionen schöpfen. Bestechend dabei ist das Können der Musiker, die ihre unterschiedliche Herkunft, ihre je eigenen Fähigkeiten und Spielweisen gelungen in Kontrast zueinander setzen. Was unvereinbar erscheinen mag, führt den Tango zu einer neuen Form; in der Konzentration der Musiker auf das Fremde wie auf das Eigene erreicht diese Musik eine neue Tiefe.
Nonesuch hat von American Clavé drei der wichtigsten Aufnahmen aus dem Spätwerk Piazzollas erworben und veröffentlicht. Ein Fundus für alle, die einen neuen Blick auf den Großmeister des Nuevo Tango werfen wollen. [gf]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a107054


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de