Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000TUWF4K&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2020-09-29T07%3A57%3A47Z&Signature=9/yOtaj32lx1uI0XAr5WFZlzXSHFRWGbeMv%2BjkhvEJI%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #558 vom ..
Rubrik Neu erschienen

John Scofield "This Meets That"

Jazz – Verblüffend gut
(CD; Emarcy)

Ja, ich erwarte, dass er mich verblüfft! Der 55-jährige New Yorker John Scofield gehört immerhin zu einer Elitetruppe, quasi einem öffentlichen Geheimbund: Neben Bill Frisell, Al Di Meola, Ralph Towner, Pat Metheny, Carlos Santana, Jeff Beck und John McLaughlin steht John Scofield als einer der einzigartigen E-Gitarristen unserer Tage.
Ich lernte sein mächtiges Spiel als Gitarrist bei Billy Cobham kennen (ab 1974), wo er einen funky Powerjazz hervorbrachte, der zuvor nie so erklungen war.
Glücklicherweise traf Scofield 1998 das groovige Orgeltrio Medeski, Martin & Wood. Gemeinsam nahmen sie "A Go Go" auf. Zwar war Acid-Jazz schon wieder abgeebbt, dennoch katapultiert sich Scofield mit "A Go Go" zurück in die Relevanz.
Seither geht es Album für Album, Schlag auf Schlag: Scofield groovt und groovt und groovt... sein Spiel birst vor Verspieltheit, Selbstironie und Jazz-, Funk-, Rock- und Folk-Kreationen.
Und diese volle Packung reicht Scofield uns auch mit "This Meets That". Neben seinen Kumpels Steve Swallow (b) und Bill Stewart (dr) sind diesmal wieder Bläser dabei: Roger Rosenberg (sax), Lawrence Feldman (sax, fl), Jim Pugh (tb), John Swana (tp). Fast alle Stücke sind von Scofield und explodieren vor Unbändigkeit. Überraschungsgast auf dem Evergreen "House Of The Rising Sun" ist Bill Frisell, der seinen virtuos stolpernden E-Gitarren-Country mitbringt. Der andere Evergreen ist "(I Can't Get No) Satisfaction". Das Bariton-Saxophon Roger Rosenbergs stellt den Riff wie eine alte Swingnummer dar.
Und da haben wir's wieder: Ja, ich erwarte, dass er mich verblüfft! Und "This Meets That" hat mich verblüfft. [vw: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a116364


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de