Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt | >> ]Ausgabe #365 vom 03.11.2003
Rubrik Editorial

 

Liebe Leute,
eigentlich gehört er ignoriert der Wolf Biermann, der sich mit einer kaum zu überbietenden Dreistigkeit Bob Dylans "11 Outlined Epitaphs" vorgenommen hat. Und gleich ignorieren wir ihn auch wieder, denn alles was dazu gesagt werden sollte, hat Wiglaf Droste in der "Jungen Welt" getan. Droste nimmt sich zudem Gunter Gabriels primitiver Cash-"Übersetzung" an, auch hierzu kein Wort mehr von uns. Wir empfehlen als Therapie gegen den Schwachsinn den Besuch der noch ausstehenden Dylan-Konzerte: 3.11.2003 Zürich, 5.11. Freiburg, 6.11. Frankfurt und 8.11. Düsseldorf.
Eine schöne Woche! [hb]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


Permalink: http://schallplattenmann.de/a111164


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de