Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #290 vom 15.04.2002
Rubrik Feature

The Beach Boys (Brian Wilson) "Smile"

Lost & Found: Rock 1966/67 – Dumb Angel's göttliche Vibrationen
(CD; Capitol)

War 'Rosebud' für Orson Welles Sehnsuchtsort magisch-verklärter Jugendzeit, verortet 'Citizen Brian' zusammen mit Van Dyke Parks auf dem Mosaik "Smile" seinen ambitionierten, sehr persönlichen American-Gothic-Trip im Shop um die Ecke. Für einen wie ihn warten dort jene subtilen Schwingungen ("Good Vibrations"), die das Leben so bereit hält. Gute und schlechte. Mit Helden und mit Schurken. Brian Wilson gibt hier den Blick in seine Seele frei.
Mit "Our Prayer" eröffnet ein Chor diese Teenager-Sinfonie, führt in ein mäanderndes 10-minütiges "Heroes And Villains" ('The Barnyard Suite'), zu "Child Is Father Of The Man", "Wonderful", "With Me Tonight", "Do You Like Worms?", "The Old Master Painter" und "Cabin Essence". Elliptische Assoziationen kreisen um Kindheit, Adoleszenz, Hormone und Erste Liebe. Es geht aber ebenso um die Kraft des Lachens (Aristoteles) und den Wunsch eines unkomplizierteren Lebens (Thoreau). Wilsons große amerikanische Saga ist ein fundamentaler Rausch durch viele Stile (Jazz, Bach, Pop, Vaudeville, Spoken Word). Mit Vibraphon, Theremin, Party-Geplauder, Arbeitsgeräuschen. In der Mitte wird abgebogen: "Good Vibrations", "Vega-tables", "Wind Chimes" und die "Elemental Suite" (mit "Look", "Holidays", "Mrs. O'Leary's Cow" aka "Fire", "Cool Cool Water", "Friday Night"). Das abschließende "Surf's Up" steckt voller Hoffnung. Die Rückkehr an den Strand, zu den Kids scheint möglich. Und Gott lächelt.
The Beach Boys hätten die größte Band der Rockgeschichte werden können, haben sich aber anders entschieden. Und die Plattenfirma? Sie hat das Mobile "Smile" bis heute – zumindest offiziell – nicht veröffentlicht. Tragisch! [gw: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a108711


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de