Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #259 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Pothead "Grassroots"

Rock'N'Kiff – Die kleinste größte Band der Welt
(CD; Janitor)

Black Sabbath, ZZ Top, Led Zep, knarziger Westküsten-Rock, Frank Zappa-Stimme. Das alles und noch viel mehr bietet die Rock-Maschine der Wahlberliner US-Boys Brad (voc, g) und Jeff Dope (b), sowie des Sauerländers Sebastian Meyer (dr). Die Jungs haben einfach mächtig Spaß an phetten Riffs und mehrachsig rollenden großkalibrigen Rock-Melodien. Pothead macht euch nicht zu, sondern auf. Man muss sich nur trauen. Wenn die kleinste größte Band der Welt (höre ich da in den hinteren Reihen das Wort Übertreibung?) wie auf den Vorgängeralben, auch auf ihrem neuen Album "Grassroots" (übrigens mit witzigem Cover-Artwork) gut geölt und ohne irgendeinen Weltverbesserungsplan loslegt, taucht eine Luftgitarrenwelt aus melodischem à la America, dem schweren Power-Rock der drei Texasbärte und dem One-night-stand-Balg aus "Whole Lotta Love" und "Iron Man" auf. Klar, dass man da mächtig ins Schwitzen kommt. Für alle alten und neuen Freunde dieser Kiffköppe hier die Bezugsquelle: [gw: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107449


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de