Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #194 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Marcy Playground "Shapeshifter"

College-Rock ohne Hitqualitäten á la "Sex And Candy"
(CD; EMI)

Es hat genau elf Sekunden gedauert bis ich mich fragen musste, ob Bandleader John Wozniak und ich wohl über die selben Sachen lachen könnten. Nach einem schmissigen Gitarren-Intro jodelt (!) der Wahl-New Yorker den Refrain des Openers "It's Saturday". Er fand das anscheinend so witzig, dass er diesen Brüller im sechsten Lied gleich nochmal bringt. Für den Karneval zu spät, für's Oktoberfest zu früh! Auch sonst schleppt sich "Spaceshifter" etwas schwerfällig dahin; die Songs sind nett, aber belanglos. Nach dem zweiten Jodeltrauma schwingt sich die CD zu ungeahnten Höhen auf. "Rebel Sodville" ist eine Outlaw-Ballade in bester Storyteller-Manier. Von der Stimmung erinnert das Lied unheimlich an "Never Take Me Alive" von Spear Of Destiny. Danach flacht die CD wieder ab, um sich einen zweiten Höhepunkt für den Schluss aufzuheben: "Our Generation" ist eine Hippie-Kiffer-Flower-Sixties-Ballade, die voller Wehmut aus den Boxen tröpfelt. Neben diesen beiden Highlights bleiben die restlichen Songs zwangsläufig etwas flach. [dmm: @@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a104857


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de