Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #107 vom 14.06.1998
Rubrik Neu erschienen

Brian Wilson "Imagination"

Pop Sounds statt Pet Sounds
(CD)

Auch auf die Gefahr hin mich als sentimentaler Retro-Schlappen zu outen, tut es gut, endlich wieder Brian Wilsons Stimme und vor allem neues Material von ihm zu hören. Nach der beinahe archäologischen Arbeit mit Don Was ("I Just Wasn't Made For These Times") und dem famosen Coup zusammen mit Van Dyke Parks ("Orange Crate Art") hat der Meister des Harmonie-Gesangs unter Mitwirkung anderen Songwriter noch mal so richtig Lust am Soundtüfteln bekommen. Und wenn man ihn läßt, schüttelt der ehemalige Beach Boys-Häuptling - beinahe wie in alten Tagen - herrliche Melodien aus dem in die Jahre gekommenen Komponistenärmel. Den beiden, von ihm im Alleingang geschriebenen Titeln "Cry" und vor allem "Happy Days" auf dem lange erwarteten neuen Solo-Album "Imagination" gelingt so etwas wie ein ferner Widerhall zum Geniestreich des Jahrhundert-Albums "Pet Sounds" von 1966. [gw: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a102632


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de