Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B001WOGYPI&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2023-12-07T00%3A45%3A55Z&Signature=2ano%2BvIMxBMe4pf06KrsO0x9bF4HEfHS6O/I5lm/3cs%3D): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #633 vom 22.06.2009
Rubrik Neu erschienen

Angelo Branduardi "Senza Spina"

Folk/Acoustic – Der italienische Liedermacher 'ohne Stecker' (1986/2009)
(CD; Trecolori)

Es ist schon erstaunlich, dass es bis dato noch kein 'Unplugged'-Album des italienischen Folk-Sängers Angelo Branduardi gab; eignet sich doch ein Großteil seiner Musik ganz exzellent zur vollständig akustischen Umsetzung, wird sie doch ohnehin hauptsächlich nicht-elektrisch erzeugt. Dennoch ist "Senza Spina" ('Ohne Stecker') tatsächlich dessen erstes Album dieser Art. Aufgenommen wurde es (bis auf drei Neukompositionen) während seiner Europatournee 1986 im Pariser Olympia. Obwohl die Live-Aufnahmen lange im Archiv vergessen wurden, klingen sie frisch und sehr transparent, und beinhalten – neben einem Querschnitt seiner Alben bis 1986 (einige Songs davon auf Französisch gesungen) – schwerpunktmäßig Songs des exzellenten Albums "Branduardi canta Yeats", das damals gerade erschienen war.
Nicht immer komme ich mit dem exaltierten Live-Gesang Branduardis zurecht (vor allem bei den französischen Stücken), aber en gros ist dies ein schönes, ruhiges Live-Dokument auf dem Höhepunkt seiner musikalischen Karriere. Bemerkenswert auch die zerbrechliche Version von "O Sole Mio" (sic!) als abschließenden Track: So melancholisch können Gassenhauer sein.
Gleichzeitig mit "Senza Spina" werden nun nach und nach Branduardis alten Alben wiederveröffentlicht. Da gibt es etwa mit seinem Debüt "Angelo Branduardi" (1974), "Alla fiera dell'est" (1976) oder dem oben erwähnten "Branduardi canta Yeats" (1986) Highlights zu entdecken, die zwar ohne Hits, dafür aber mit zeitlos schöner, poetischer Musik daherkommen. Weniger erfreulich ist, dass die Wiederveröffentlichung klanglich nicht aufgebessert wurden und dass die Texte in den Booklets durch die schlichte Verkleinerung der Original-Cover nicht mehr leserlich sind. [sal:@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a118189


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de