Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #621 vom 16.03.2009
Rubrik Tipp der Woche

Neko Case "Middle Cyclone"

Country Noir – unabhängig in die Charts
(CD, LP; Anti)

Wie oft haben wir an dieser Stelle beklagt, dass die guten Alben untergehen? Dass sie viel mehr Beachtung verdienten? Dass, wenn es in der Musikwelt gerecht zuginge, genau diese Künstler in den Charts stehen müssten? Oft. Sehr oft.
Heute ist das einmal anders: Neko Case ist auf Platz drei der US-Billboard-Charts eingestiegen. Zu recht. Völlig zu recht.
Die vielen US-Amerikaner, die dieses wunderbare Album in der ersten Woche nach Erscheinen gekauft haben, könnten zwar irren, aber nicht in diesem Fall.
Neko Case ist drei Jahre nach dem ebenfalls wunderbaren "Fox Confessor Brings The Flood" wieder ein großer Wurf gelungen. Schon damals bahnte sich an, dass sie sich vom Genre des Alternative Country gelöst und ein eigenes geschaffen hat. 'Country Noir' nennt sie es selbst, und das trifft es auch ganz gut. Selbst wenn im Vergleich zum Vorgänger und vor allem zu "Blacklisted" (2002) weniger dunkle Töne zu hören sind, die cineastische Bezeichnung trifft es. Viele Stücke sind wie dichte, leicht sphärische Kurzfilme, meist ohne Refrains und mit einer Hauptdarstellerin: der wunderbaren Stimme von Neko Case.
Die Nebendarsteller – alles fantastische Musiker, deren Auflistung den Rahmen dieser Rezension sprengen würde (deswegen die vielen Verweise) – liefern dazu einen Klangteppich, der verspielt und hintergründig perfekt auf Cases Stimme abgestimmt ist.
Zwar gibt es einige schwächere Titel, aber allein die Cover-Version des Harry-Nilsson-Titels "Don't Forget Me" ist den Kauf dieses Albums wert. Und dann wäre da noch "I'm An Animal", ein Song, der zeigt, wie sehr sich der Sound von Case und der ihrer zeitweiligen Band The New Pornographers annähern. Von beiden Seiten.
Neko Case ist eine ernsthafte, zum Teil auch rätselhafte Songschreiberin geworden, die viel über Tiere, Menschen und die Liebe nachdenkt, schreibt und singt. So gut, dass Platz drei in den Charts fast zu wenig ist; aber wir wollen ja nicht schon wieder anfangen zu meckern. [hb: @@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


URL: http://schallplattenmann.de/a117656


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de