Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=386604965X&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2019-11-17T08%3A47%3A33Z&Signature=08Md4TnFmuxwxuaBEo2mrP7GIkCkGZab9%2Bh7mnRH0fY%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #603 vom ..
Rubrik Texte - lesen oder hören

Dieter Bohlen "Der Bohlenweg. Planieren statt sanieren."

Hörbuch – Hammergeiler Scheißtext, vom Dieter echt klasse vorgelesen
(4CD; Random House Audio)

Was haben Marcel Reich-Ranicki und Dieter Bohlen gemeinsam? Sie sehen sich als Titanen, der eine für Literatur, der andere für Popmusik, die Welt und die Leute darin sind nichts als ihre Kulisse. Geil! Das funktioniert wie geschmiert: Der Marcel beschimpft mit seinen 88 Jahren die besten Schauspieler und Comedians des Landes als Macher von Blödsinn. Die jubeln ihm zu und der alte Nörgli kriegt eine Sendung. Der Dieter, 54, pöbelt daraufhin den Marcel als "Vollpfosten" an und jede Zeitung druckt das als zusätzliche Werbung für Dieters neues Buch. Geil!
"Der Bohlenweg. Planieren statt sanieren" bringt auf 447 Seiten in 29 Kapiteln einen hammergeilen Scheißtext: Sprüche vom Dieter, ein paar Stories aus seinem Leben (Boot fahren auf Malle, Altglas klauen, Gitarre üben, das abgefuckte Musikbiz, der Thomas Anders, die Verona, die Polizei, die Bänker) an die er immer wieder seinen Rat hängt »ihr müsst voll Gas geben, werft alles in die Waagschale!« – viele Wiederholungen dieser Message und den Spruch, auf den der Dieter stolz ist: »Euphorie ist der Siebenmeilenstiefel der Kreativität.«
Doch erst das Hörbuch macht mir klar, dass der Typ echt hammergeil ist: Der Dieter hängt sich rein, flachst mit Inbrunst durch seinen selbst getippten Text, beschwört den Hörer sehr wirkungsvoll, dass es um das Wort »Arbeit« keinen Weg herum gibt, zieht seine Oma als Zitatenschatz heran und klingt dabei wie ein hanseatischer Bauarbeiter. Das fetzt, das ist geil, das ist echt.
Mit dieser, lasst es mich lang sagen, entwaffnend-verblüffend-naiven Art hat der Dieter Erfolg, siehe Wikipedia. Was immer man über den Dieter und seine Erfolge sagt, er ist ein Meister des Boulevards, ein Genie der Promotion und er wird auch mit 88 Jahren noch im Fernsehen sitzen und zwar mit dem gerade erfolgreichsten Format unterm Arsch. Anders als der Marcel aber wird der Dieter nicht so blasiert sein und die größten Schauspieler und Comedians als Volltrottel bezeichnen. Denn das ist Dieters Welt! [vw: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a117467


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de