Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000NDJJDS&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2019-11-19T06%3A35%3A02Z&Signature=UO7Dh7A08sHkr04xGSYKzQpj6dXbVtvLvpr86EE9mQ0%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #528 vom ..
Rubrik Neu erschienen

La Troba Kung-Fú "Clavell Morenet"

Catalan-Mestizo-Rock-Rumberu oder: Txaca bum mit Band plus Bedienungsanleitung
(CD; Via Lactea)

Die Fertigkeit, die man sich durch harte und kontinuierliche Anstrengung erarbeitet, nennen die Chinesen Kung-Fú. Die Suche nach dem bestmöglichen Klangbild eines Songs nennt man in der Gegend um Barcelona Troba. Der eigenwillige Name den Joan 'Anxoreta' Garriga – ehemaliger Sänger und Akkordeonist der katalanischen Band Dusminguet – seinem neuen Projekt gibt, wurzelt aus diesen beiden Umständen. Dabei weckt die ansteckende Quirligkeit der ohrwurmlastigen Weltbürgermusik von La Troba Kung-Fú Assoziationen zu Wagner Pà, Amparanoia, Nubla, Manu Chao oder Mano Negra.
Joan Garriga zog sich für das Album "Clavell Morenet" (braune Haut) ein ganzes Jahr lang auf das Wein- und Olivengut seiner Abuelita (Oma) zurück, wo er zusammen mit Mariá Roch das Material erarbeitete und aufnahm. Da dort hauptsächlich katalanisch gesprochen wurde, ist dies ganz selbstverständlich auch die Sprache dieses Albums geworden.
Der Rock-Troubadour mischt hier auf unwiderstehliche Art Rumba, Dub, Cumbia, Catalan, Gypsy, Folk, Vellanato, Oriental-Beat, Tex-Mex, Barrio, Flamenco, Reggae, Salsa, Rock und Boogie-Woogie zu einem Fiebersturm, der weit über die Grenzen der Mestizo-Szene hinausreicht. Begleitet wird er dabei von so exzellenten Musikerkollegen wie Toti Arimany (Wagner Pà), Pep Terricabras (Tabla Tarang, Esencia), Eldys Muñeco Vega (Ojos De Brujo, Amparanoia), Miguel 'Muchacho' Serviole, Marc Sampere, Flor Inza (BarXino) und Mariá Roch (Jarabe Le Palo, Sencillos).
Super Band (plus superber Bedienungsanleitung), an der in kommenden Sommern keiner vorbeikommen wird. Loco motora, txaca bum! [gw: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a115629


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de