Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B0002BI1HQ&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2019-12-14T08%3A59%3A12Z&Signature=JFHsKl4cZGoYEHUAddyu3W%2BTQOCet8VtaP3nI3//%2BDQ%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 503 Service Unavailable in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #441 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Figurines "Skeleton"

Indie-Pop – Solider, aber ungewöhnlich abgeklärter Gitarrenpop mit charismatischer Stimme.
(CD/LP; Pop-U-Loud)

Ihr Debüt "Shake A Mountain" war eine der Indie-Überraschungen des letzten Jahres: unbeschwerter, kräftig nach vorne treibender Pop-Rock aus Dänemark mit der mehr als charismatischen Stimme von Sänger Christian Hjelms. Das zweite Album ist immer eine Bürde, und in diesem Fall auch eine kleine Enttäuschung - so richtig anknüpfen an die Topform des Vorgängers können die vier Jungs nicht. Trotzdem in ihrem Heimatland die Geldhähne geöffnet wurden und man sich einen komfortablen Aufenthalt in einem Studio in Malmö sowie die Unterstützung von Produzent Mr. Q von den Tigertunes leisten konnte, klingt der Großteil der Songs zwar solide, aber ungewöhnlich abgeklärt. Beim Opener "Race You" versuchte man es sogar mal mit einer ruhigeren Nummer, aber es wird schnell deutlich, dass ihre Stärken nach wie vor in den rockigeren Stücken liegen – Hjelms Stimme braucht die Gitarren, nicht bloß ein Piano. Anspieltipps sind daher eher "I Remember", die countryinspirierten "Ghost Towns" und "Back In The Days" und das vergleichsweise ambitionierte "Continuous Songs". Das abschließende "Release Me On The Floor" wiederum klingt wie ein entschuldigendes Echo auf das Debütalbum. Trotzdem: "Skeleton" stellt lediglich nicht alles dar, was die Figurines tatsächlich können; aber auch auf Sparflamme sind sie immer noch tausendmal besser, als das, was täglich an Indie-Rock im Radio läuft. [tm: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a113364


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de