Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B00008CYF7&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2021-12-01T06%3A14%3A23Z&Signature=33CrnkqGBik9I8LFwwnLLS3HExI%2BvY%2BU0Qe2Zr54GxU%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #335 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Evan Dando "Baby I'm Bored"

Independent – Überragendes Comeback des einstigen Lemonheads-Sängers
(CD; Clearspot)

Fast sieben Jahre nach der letzten Lemonheads-Veröffentlichung ("Car Button Cloth") kehrt Evan Dando mit seinem ersten Studio-Solo-Album ins große Musikgeschäft zurück. Zwar konnte der mittlerweile Verheiratete seinen Namen durch Kollaborationen mit Julianna Hatfield, Giant Sand, Craig Armstrong und einigen Anderen im Gespräch halten, doch mussten seine Fans lange bangen, ob er seinen exzessiven Drogen- und Alkoholkonsum überhaupt überleben würde: "All My Life" ("I thought I needed all the things I didn't need at all"). Sei's drum, eine neue Platte liegt vor, und darum soll's hier gehen.
Mit "Baby I'm Bored" ist Evan Dando der definitiv größte Wurf seit dem 1992 erschienenen Meisterwerk "It's A Shame About Ray" gelungen. Aufgenommen in mehreren Sessions über einen Zeitraum von zwei Jahren entstand ein vielseitiges Album mit zwölf wunderbaren Songs, die mit jedem Mal Hören mehr Melodien und Tiefgang preisgeben. Stück für Stück entfernt sich der inzwischen 36-jährige dabei weiter von seiner Indie-Pop Vergangenheit. Während "Repeat" oder "It Looks Like You" sich noch problemlos zwischen die zahlreichen Lemonheads-Klassiker einreihen könnten, führen ihn Country-lastige Nummern wie "My Idea" oder das selbstironische "Why Do You Do This To Yourself" immer näher an sein großes Idol Gram Parsons heran. Sparsam, doch stets geschmackvoll instrumentiert bewegt sich "Baby I'm Bored" zwischen Wüste und Großstadt, ohne dabei das Ganze aus den Augen zu verlieren.
Beteiligt an den Aufnahmen waren unter anderem die Produzenten Bryce Goggin (Lemonheads, Pavement) und Jon Brion (Aimee Mann, Fiona Apple), sowie die omnipräsenten Jungs von Giant Sand/Calexico.
Fazit: Evan singt und klingt besser denn je, die Pause hat sich gelohnt. Spätestens jetzt kann der Frühling kommen... [sb: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a110238


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de