Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #321 vom ..
Rubrik Feature

Mink DeVille "Coup De Grace"

1981
(CD; Atlantic)

Neues Label und die dritte Mink-DeVille-Besetzung in vier Jahren. Draußen wird Punk zu New Wave, der Synthie-Pop klopft an die Tür und Willy schert's einen feuchten Dreck. Die Musik ist wieder etwas mehr geerdet und Nitzsche produziert etwas luftiger. Die Songs sind einmal mehr Oberliga, ein Tour-De-Force-Ritt durch die verklärte Pop-Romantik der 50er und frühen 60er Jahre. Das Album wirft mit "Love & Emotion", "Maybe Tomorrow" oder "Teardrops Must Fall" wieder etliche DeVille-Klassiker ab. Kenny Margolis Akkordeon und Louis Cortelezzis Saxophon sind das Kirschchen auf der Torte. [pg: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109844


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de