Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #314 vom 07.10.2002
Rubrik Neu erschienen

Marble Arch "Another Sunday Bright"

Rock – Kopierte Eigenständigkeit
(CD; Century Media)

Marble Arch sind eine komische Band – irgendwo zwischen Eighties-Pop, Gothic und neueren Bands wie Placebo haben sie ihre Zelte aufgeschlagen und bauen daraus nach und nach eine massive Stadt der Assoziationen. Wäre ich meinem ersten Impuls gefolgt, hätte ich das Album recht schnell wieder zur Seite gelegt, aber mit jedem weiteren Durchlauf ist mir "Another Sunday Bright" ein Stück mehr ans Herz gewachsen. Nicht wirklich relevant oder bahnbrechend müsste das Album bei jedem offene Ohren finden, der bei der Erwähnung von The Cure und/oder Paradise Lost reagiert. Speziell "The Inmost" klingt extrem nach Nick Holmes im seelischen Aufwärtstrend. Trotzdem ist "Another Sunday Bright" nicht nur ein Abklatsch, sondern setzt sich durch Stilspagat positiv fest. [dmm:@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a109568


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de