Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000059QIV&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2021-12-01T06%3A39%3A13Z&Signature=ScC5DRhHcMjoOdAKJILlep5fiNF7Gnww4MAm5ob5n%2Bg%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #247 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Action Figure Party "Action Figure Party"

Nu-Jazz-Funk aus der Alternative-Szene L.A.s
(CD; Blue Thumb)

Für dieses Projekt versammelte Greg Kurstin (Jazz-studierter Keyboarder, Sänger und Multi-Instrumentalist, Hälfte des experimentierfreudigen Alternative-Rock-Duos Geggy Tah und Studio-Sidemen u.a. für Matthew Sweet und die Red Hot Chili Peppers auf "Californication") gleichgesinnte Musiker aus der alternativen Band-Szene, die ähnliche Vorlieben für groovige Improvisationen zwischen Jazz und Funk teilen: u.a. mit Flea (b; Red Hot Chili Peppers), Sean Lennon (turntables), der Cibo Matto-Sängerin Miho Hatori, Gabrial McNair (tb; No Doubt), David Ralicke (tb, sax; Beck), Yogi (g; Buckcherry), Daniel Shulman (b; Garbage), Mike Elizondo (b; Dr. Dre, Eminem), Yuval Gabay (dr; Soul Coughing), Gary Novak (dr; Chick Corea, Alanis Morrissette), Brian Reitzel (dr; Air, Redd Kross), John Molo (perc; Phil Lesh & Friends), wandelt Kurstin hier dezent neutönend auf den Spuren seiner SoulJazz-Tastenhelden Herbie Hancock, Augustus Pablo, McCoy Tyner, Ramsey Lewis und Alice Coltrane. Das Ergebnis: ein cooler, tanzbarer Mix aus Soul, Jazz, Dub und Funk, irgendwo zwischen Blue Grooves der alten Schule, den gemäßigteren Funk-Jam-Orgien von Medeski, Martin & Wood und den blubberigen Instrumental-Improvisationen der Beastie Boys – wenn Kurstin sich dazu sporadisch ein Gesangsmikro schnappt, wie auf dem Titelsong oder "Clock Radio", connected er sich sogar kurzzeitig mit den wiederaufgetauchten Stereo MC's. [bs: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107094


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de