Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #243 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Ash "Free All Angels"

Rock – Immer noch ein Hauch von Indie
(CD; Infectious)

"Your beauty took my breath away..." – wenn mit diesen Worten das vierte Ash-Album beginnt, sollte man in den kommenden vier Minuten nicht mit dem Luft holen aufhören, aber der Opener "Walking Barefoot" ist wirklich eine atemberaubende Indie-Hymne: Treibende Gitarren, simple Melodie und hörbar Hummeln im Hintern. Die zwei folgenden Tracks sind nur unwesentlich schwächer; das heißt, 12 von 48 Minuten sind mehr als lohnenswert. Danach ist "Free All Angels" ein Wechselbad aus wirklich langweiligen Lückenfüllern ("Candy", "Shark") und gelungenen Tracks, die an den famosen Einstieg anschließen ("Someday" oder das Beach Boys-artige "Pacific Palisades"). Obwohl Ash schon vor fünf Jahren ihr erstes Album veröffentlicht haben, sind die Musiker mit Mitte 20 immer noch echte Jungspunde. Freuen wir uns also über gereifte Hymnen wie "Walking Barefoot" und entschuldigen die Ausrutscher mit dem Alter der Band. [dmm: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106956


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de