Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #232 vom 05.02.2001
Rubrik Neu erschienen

Eleventh Dream Day "Stalled Parade"

Independent – Computer-Country, Neil Young, Engel im Schnee und die Chicago-Clique
(CD, LP; Thrill Jockey)

Janet Beveridge Bean (dr, g, voc) hat ja in letzter Zeit viel mit ihren heiß geliebten Freakwater um die Ohren; Rick Rizzo (g, voc) hat zusammen mit Tara Key eine wundervolle Scheibe aufgenommen ("Dark Edson Tiger"); und auch die Sea And Cake-Leute Douglas McCombs (b, g) und John McEntyre (key, perc, mix) haben mächtig zu tun.
Und jetzt das: ein funkelnagelneues 11thDD-Album; und was für eins. Einfach Extraklasse, wie diese Chicagoer FabFour auf "Stalled Parade" in vergangenen Zeiten jagen, und es dann doch frisch und problemlos nach State of the Art klingen lassen. Neil Young'sche Gitarrenwucht mit turmhohen Feedback-Wänden trifft auf schiefergelegte New Wave-Klänge. Und das eben auch: elektronischer Computer-Country-Wave aus der Stadt der vier Winde, mit liebevoll schrammeligen Indie-Gitarren, knackigen Sounds, tollen Stimmen und much more. Besser geht's nicht. D' you wanna? [gw:@@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106488


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de