Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #228 vom ..
Rubrik Feature

R.L. Burnside "Wish I Was In Heaven Sitting Down"

(CD, LP; Fat Possum)

Kommen wir gleich auf den Punkt: "Wish I Was In Heaven..." ist eine der besten Bluesplatten der letzten Jahre. Warum? Weil Burnside aus der Tiefe eines uralten Erfahrungsschatzes schöpft, weil er diese Erfahrungen selbst gelebt hat und weil er diese in einen modernen musikalischen Kontext stellt, ohne dabei den Blues zu vergewaltigen. Die Experimente mit Loops und Dance-Beats klangen auf dem Vorgänger "Come On In" streckenweise noch etwas plakativ (wenngleich höchst amüsant), hier ist alles organisch, tief, essenziell. Burnside tritt diesmal ausschließlich als Sänger in Erscheinung, die Gitarre überlässt er anderen. Sein Gesang hat erstaunlich an Format gewonnen, intensiv, abgeklärt, wissend. Egal ob knarzender akustischer Delta-Blues, atmosphärische Ambient-Sounds oder rüde Barroom-Stomps: Diese Scheibe hat Seele im Überfluss. [pg: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106325


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de