Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000002TYZ&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2020-07-09T07%3A58%3A17Z&Signature=kW2XxHzAmwX5VkIW77TmOiHKqD3iouAsSSu/aZwdTjM%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #3 vom ..
Rubrik Neu erschienen

The Beatles "Anthology 2"

(2CD, LP; EMI)

Dem letztjährigen Marketingrummel um die Veröffentlichung von "Anthology 1" der Beatles konnten sich selbst Einsiedler nur schwerlich entziehen. Fast wirkte es, als wären sogar öffentlich-rechtliche Sendeanstalten in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von EMI übernommen worden. Die "neue" Beatles-Single "Free As A Bird" war in aller Munde. Jeff Lynne ließ die drei noch lebenden Beatles zu einem scheppernden John-Lennon-Demoband etwas "Into-The-Great-Wide-Open"-Ähnliches singen und spielen. Dieser Produktionsgag schürte die Erwartungshaltung selbst bei weniger Musikinteressierten bezüglich dem, was da in Form von "Anthology 1" noch kommen sollte. Als sich der von den Medien aufgewirbelte Staub wieder etwas gelegt hatte, blieb da unter dem Strich eine Doppel-CD mit klanglich bisweilen doch recht durchwachsenen Aufnahmen aus der Frühzeit der "Fab Four"; sicherlich ein Schmankerl für den Fan und Sammler, aber definitiv keine CD mit unveröffentlichtem Material vom Schlage der Single (Gottseidank!), geschweige denn ein "neues" Album der Beatles (wie auch?), wie man das Gros der "Musikkonsumenten" glauben lassen wollte.
Seit letztem Montag ist "Anthology 2" auf dem Markt. Die Werbetrommeln wurden jedenfalls um einiges leiser gerührt, sei es, weil sich viele durch den Wirbel um "Anthology 1" "geneppt" fühlten oder einfach weil die sensationsorientierten Massenmedien das Thema Beatles bis auf weiteres ausgeschöpft haben. Dabei deckt "Anthology 2" die wohl berühmteste Schaffensperiode der Beatles 1964-1967 ab; die Studioaufnahmen wurden allesamt von George Martin in den Londoner Abbey Road Studios produziert und sogar "Demos" halten ein gewisses Klangniveau. Mehrere Versionen bekannter Titel, wie z.B. "Strawberry Fields Forever", lassen den Hörer den Weg vom ersten Fragment bis hin zum fertigen Song mitverfolgen und zeugen vom einzigartigen Arrangement-Genie der Beatles (oder George Martins). Offiziell bis jetzt unveröffentlichte Stücke und frühe Takes von späteren Hits, dazu ein vorbildlich gestaltetes Beiheft mit detaillierten Hintergrundinformationen, machen "Anthology 2" zum Juwel für jeden Beatles-Sammler. Selbst die wiederum von Jeff Lynne neuproduzierte Single "Real Love", wie "Free As A Bird" auf einem Lennon-Demo basierend, macht ein bißchen mehr her als der Vorgänger. Die auf "Anthology 2" vertretenen Liveaufnahmen dokumentieren - wie alle Beatles-Konzertmitschnitte - allerdings eher die damalige Fanhysterie als den musikalischen Stellenwert von John, Paul, George & Ringo als Live-Band. [bs]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a100204


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de