Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #708 vom ..
Rubrik Tipp der Woche

Attwenger "Flux"

Elektro-Alpen-Punk – neue Frische mit zwanzigjähriger Erfahrung
(CD, 2LP+MP3 Download; Trikont)

Seit die beiden Linzer Burschen Markus Binder und Hans-Peter Falkner 1991 ihr erstes Album "Most" veröffentlichten und mit der damaligen Mischung aus traditioneller Folklore und Punk ihre Speerspitze in die von Hiatamadln und Austro-Pop beherrschte alpenländische Szene trieben, sind zwanzig Jahre vergangen. Von damals geblieben sind die rudimentäre Besetzung aus Steirischer Ziehharmonika und Mini-Schlagzeug sowie die mit punkiger Attitüde vorgetragenen Texte, deren Zeilen oft nur aus wenigen, ja sogar einzelnen Worten bestehen. Dazugekommen sind über die Jahre ein paar Effektgeräte, Sampling und die Lust zum elektronischen Experiment.
Was das Duo aus diesen Elementen auf dem neuen Album kreiert, sollte die Zuhörer aus den Sitzen blasen – aus der Speerspitze wurde inzwischen eine volle Breitseite. Schon mit den ersten Takten entfesselt Attwenger ein hochenergetisches Gebräu aus Turbo-Polka und Speed-Landler, Rock'n'Roll, Punk, Country, Swing und Rockabilly. Text und Musik verschmelzen zur Einheit, Dialekt wird zum Instrument und Instrument wird Sprache. Vorhandene Räume werden mit Bekanntem und Neuem gefüllt, alles fließt, also fluxt wie schon lange nicht mehr. [lp: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a119532


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de