Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B0026MF4J2&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2022-06-26T17%3A10%3A15Z&Signature=aPAI55pSDRoogBrZWMVl/dsz53WanbkNJbXAk7qdH9A%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #632 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Götz Alsmann "Engel oder Teufel"

Jazz-Schlager – nicht zu modern, auch nicht nostalgisch
(CD, LP; Blue Note)

Schlager gibt es auch niveauvoll, ohne simple Anzüglichkeiten und ohne billigen Disco-Pep. Max Raabe kultiviert ihn nostalgisch, Roger Cicero mit Bigband und zeitgemäßen Texten und Götz Alsmann die 'klassisch'-jazzige Variante. Damit ist er erfolgreich, weil er einerseits ein hervorragender Musiker ist und auf eine exzellente Begleitband zählen kann, andererseits durch seine Fernsehsendungen automatisch einen höheren Bekanntheitsgrad hat. Nicht zuletzt besetzt er eine andere Nische – er ist nicht zu modern, aber auch nicht nostalgisch.
Musikalisch ist das ganz unterhaltsam, denn die gefälligen Lieder sind ansprechend arrangiert. Solange Götz Alsmann durchschnittlich schmissige Lieder bringt, interpretiert er sie recht passabel. Sobald es gefühlvoll wird, fehlt im einfach der Schmelz in der Stimme. Ein Manko, das er durch gelungene Texte auffangen könnte. Aber mit denen setzt er keine neuen Akzente. Alsmann singt betuliche Liebeslieder ("Mein Hauptgewinn") und über ein missglücktes Rendezvous ("Feiertag"), er beklagt, dass deutsche Mädchen amerikanische Namen tragen (und bekennt dementsprechend "Ich sing' für Gertrud") und hat nicht zuletzt einige Neueinspielungen im Programm ("Sing, Nachtigall, sing"), denen er mitunter deutsche Texte verpasst ("Geisterreiter"/"Ghostriders In The Sky", "Hätt' ich nur Dich"/"If I Had You").
Damit gelingt es Götz Alsmann, gemeinsam mit seinen Kollegen, den anspruchsvollen deutschen Schlager am Leben zu erhalten. Dieser ist derzeit ohnehin im Aufwind, weiteren Auftrieb dürfte er durch "Engel oder Teufel" jedoch nicht erhalten. [noi: @@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a118147


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de