Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000NJXCG2&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2022-08-18T03%3A53%3A55Z&Signature=VGp42Gy4xO8ukJTJIbpQwyyf/a4uWDW/PaFGiCVrT7w%3D): Failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #533 vom 07.05.2007
Rubrik Neu erschienen

Various "A Tribute To Joni Mitchell"

Singer/Songwriter – Große ehren Große
(CD; Nonesuch)

Normalerweise stehen auf Kinoplakaten oder Festivalbillings die 'Big Names' immer ganz groß, ganz oben. Für "A Tribute To Joni Mitchell" werden die Namen der Beteiligten nüchtern alphabetisch aufgelistet. Wie auch sollte man Namen wie Björk, Brad Mehldau, Elvis Costello, Prince oder Cassandra Wilson in eine sinnvolle Reihenfolge bringen? Endlich ein Tribute, auf dem sich nicht eine Horde zweitklassiger Bands an unerreichbaren Vorbildern versucht, und zum Glück eine Erfüllung der daraus resultierenden Erwartungen.
Einige der Cover-Versionen sind schon bekannt, aber die meisten der zwölf Tracks erleben hier ihre Erstveröffentlichung. Keiner der Beteiligten lässt sich lumpen und hat zu den üblichen Verdächtigen gegriffen. Extra pfiffig ist Mehldaus Version von "Don't Interrupt The Sorrow", die komplett ohne Text auskommt, obwohl der wie selbstverständlich im Booklet abgedruckt ist. Die Stimmung des Songs trifft er trotzdem perfekt. Bemerkenswert auch, dass ausgerechnet Costello dem Timbre von Joni Mitchells Stimme am nächsten kommt, alle anderen manifestieren auf ihre eigene Weise die zeitlose Qualität der Ursprungskompositionen.
Für Neueinsteiger ist das Tribute-Album mit Sicherheit nicht zu empfehlen; wer Joni Mitchell mag, wird begeistert sein. [dmm: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a115818


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de