Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #533 vom 07.05.2007
Rubrik Neu erschienen

Cover von http://www.sweethomerecords.com/

Radar "Rollsplitt"

Independent – Ob Kraut, ob Post, hier wird gerockt
(CD; Sweet Home)

Gerade einmal sieben Songs – jedoch bei insgesamt 44 Minuten Spielfeldaufenthalt – haben Tom Müller (dr), Hilmar Habrom (g), René Szymanski (g, org) und Matthias Vogel (b, synth) auf ihrem Album "Rollsplitt" untergebracht. Dort gibt es keinen einzigen Ausfall, im Gegenteil, neben dem brillanten "Stromdal" lassen mit "Hometrainer", "Armstrong" und "Velvet" gar drei weitere, extralange, äußerst tanzbare Highlights aufhorchen.
In musikalischer Hinsicht geht es bei Radar um deutlich psychedelische Einflüsse, Improvisationsgabe, Independent mit Bläsern, Kraut- und Post-Rock. Das Resultat ist Sound-Stoff auf dem Level von Tortoise, The Sea And Cake oder Mogwai.
Dass die Chemnitzer ohne Sänger auskommen, mag pragmatische oder auch programmatische Gründe haben, jedenfalls wird die Band dadurch zu etwas Besonderem.
Prächtiges Album. Unbedingt selber mal hineinhören. [gw: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a115646


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de