Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #391 vom 01.06.2004
Rubrik Neu erschienen

Charlie Musselwhite "Sanctuary"

Blues – neue, spannende Töne aus der Ursuppe des Deltas
(CD; Real World)

Unendliche Jahre Blues – und noch immer fördern die unergründlichen Weiten des Mississippi-Deltas unerhörte Mythen zutage. Einer der besten Blues-Harper aller Zeiten hat mit Dylans ex-Saitenbedienstetem Charlie Sexton den kongenialen Partner gefunden, um pure Blues-Magie sprechen zu lassen. Über ein maximalen Freiraum lassendes Bass/Schlagzeug-Gerüst erzählen majestätisch flirrende Dialoge zwischen Charlie Musselwhite an Gesang/Harmonica und Sextons Gitarre uralte Geschichten; aber immer wieder neu und spannend, selbst wenn ein Teil des Materials aus den Federn von Ben Harper, Randy Newman, Savoy Brown, Sonny Landreth und Townes Van Zandt stammt. "Sanctuary" gehört mit Sicherheit zu den sich in letzter Zeit wieder mehrenden, exzellenten Alben des offenbar immer noch nicht ausgereizten Genres. [bs: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a111922


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite