Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #360 vom ..
Rubrik Neu erschienen

The Urbane "Glitter"

Zahmer Rock mit viel Melodie
(CD; Insideout)

Die britische Combo The Urbane hat vor einigen Tagen King's X auf deren Deutschlandtour begleitet und das fast zeitgleich erschienene Album "Glitter" brennt mir doch einige Fragezeichen unter die Hutkrempe: Warum erscheint das recht poppige Werk eigentlich beim Prog-Spezialisten Insideout und nicht bei dem eher poppig orientierten Unterlabel Earcandy? Warum glauben selbst talentierte Musiker, dass man mit einer clever gewählten Coverversion am schnellsten Erfolg hat? Und warum klingen die meisten Bands auf Platte langweiliger als auf der Bühne? The Urbane machen definitiv keinen Prog und haben es nicht nötig, mit einem typischen, an den Punk angelehnten Kasper-Cover "Time After Time" punkten zu wollen. Im Vorprogramm von King's X überzeugten sie vor allem mit wuchtigen Nummern, die aber auf "Glitter" erst beim dritten Durchlauf zur Geltung kommen. Zu oft verstecken sich die Briten hinter überraschungsfreien Melodien und butterweichen Arrangements. Dass die Combo weit mehr drauf hat, zeigt sie auch hier mit einigen guten Nummern, die sich tapfer gegen den Konsens-Strudel stemmen. "Glitter" ist durchweg ein harmonisches, gut zu hörendes Album, geht aber zu sehr auf Nummer Sicher. [dmm: @@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a111003


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de