Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

Warning: fopen(http://ecs.amazonaws.de/onca/xml?AWSAccessKeyId=AKIAJMBKEDYEQI3MTX2Q&AssociateTag=derschallplatten&Condition=All&ItemId=B000093FJD&Operation=ItemLookup&ResponseGroup=Images&Service=AWSECommerceService&Timestamp=2022-05-28T10%3A12%3A35Z&Signature=2M0XZfXInu7Hf6i5nCpfd7cOwcDux/KLKl%2B4QS8UNLc%3D): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 410 Gone in /is/htdocs/wp1005232_1QIRQTV3PI/www/spm/spm_tool/include/production_inc.php on line 63

[ Inhalt ]Ausgabe #350 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Charlie Robison "Live"

Countryrock – Live und sehr gut
(CD; Sony)

Wegen eines Duetts musste ich mir letztes Jahr Charlie Robisons Platte "Step Right Up" als teuren Import besorgen und dann feststellen, ein echtes Nugget entdeckt zu haben. Der große Bruder des inzwischen deutlich angesagteren, allerdings oft auch schrecklich schmalzigen, Bruce Robison schenkte mir ein Country-Album, das alles hatte, was es brauchte und dem vor allem alles fehlte, was es zu etwas Fürchterlichem hätte machen können.
Nun folgt eine Live-CD, die auch in Deutschland veröffentlicht wird. Und ich rate allen Country- und Rootsrock-Fans hier unbedingt ein Ohr zu riskieren. Aufgenommen bei zwei Shows in New Braunfels, Texas, fängt "Live" Robison und seine eingespielte Band The Enablers perfekt ein: Robison, den Crooner ("Loving County"), den Songwriter ("Right Man For The Job"), den Storyteller ("Tonight") oder auch den Womanizer, der das bereits erwähnte Duett (im Original mit Natalie Maines) mit insgesamt fünf Zuschauerinnen singt und es trotz manch falschem Ton zu Recht zu Gunsten der Atmosphäre auf dem Album lässt. Und Robison, den Rocker, der auch mal Ted Nugents "Stranglehold" mit der Pedal Steel anspielt oder AC/DCs "You Shook Me All Night Long" zitiert. The Enablers erweisen sich dabei als raue Klasseband, die alle Ingredienzen parat haben, dabei aber immer den rauchigen Clubdunst Austins atmen und glücklicherweise der klimatisierten Luft Nashvilles widerstehen. Solltet ihr also Lust auf ein Countryrock-Album haben, dann ist der Mann von Dixie Chick Emily der richtige für diesen Job. [pb: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a110690


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de