Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #333 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Angelo Branduardi "Altro ed altrove"

Italopop – Enttäuschende Stangenware von Angelo Branduardi
(CD; EMI)

Ganz gleich wie grausam und ungerecht es sein mag, auf jedem üblen Italo-Pop-Sampler gemeinsam mit Nullnummern wie Al Bano & Romina Power, Toto Cutugno oder den unsäglichen Ricchi e Poveri verbraten zu werden: Angelo Branduardis Diskografie ist alles andere als frei von Banalitäten.
So ist Branduardis neuestes Werk "Altro ed altrove – Parole d'amore dei popoli lontani" keinesfalls ein Meisterwerk. Das ist schade, denn die Idee Liebesgedichte aus aller Herren Länder zu vertonen, ist durchaus reizvoll. Auch wurden die Texte sensibel in (italienische) Verse übertragen, doch die Kompositionen sind einfach zu trivial, um dem poetischen Anspruch gerecht zu werden. Schade auch, dass man die Ansätze einiger besserer Kompositionen durch die äußerst mäßige Produktion gleich zunichte gemacht hat: Allzu viele Instrumente ertönen aus der Retorte (echte Musiker sind auf dem Album rar gesät), das Album klingt dünn und zweidimensional. Branduardis frühere Poesie-Vertonungen waren allesamt gelungener und vor allem musikalisch ambitionierter. Wohl nur etwas für beinharte Fans. [sal: @]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a110187


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de