Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #320 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Guy Clark "The Dark"

Singer/Songwriter – Einer der großen mit einem weiteren Highlight
(CD; Sugar Hill)

Wer es wagt, auf einer Singer/Songwriter-Platte einen Song des großen Townes Van Zandt ("Rex's Blues") als einzige Coverversion zu spielen, legt die Messlatte sehr hoch. Guy Clark, Mitte der 1970er noch einer der jungen Wilden und heute in der Riege der Altvorderen, kann das selbstauferlegte, hohe Niveau halten.
Geschichten, Situationen, Schicksale sind der Inhalt von Guy Clarks Songs, die er, getragen von einer unauffällig agierenden Band mit Gästen wie Darrell Scott, Tim O'Brien und Gillian Welch, mehr vorträgt als singt. Guy Clark berührt, ohne dass ich in Worten erklären kann, warum. "Homeless", "Arizona Star" oder "Magnolia Wind" sind drei Highlights, einen Ausfall gibt es bei diesen zwölf Songs nicht.
"Most of the songs I write I couldn't make up by any stretch of the imagination. They either happened to me or they happened to someone I know", sagt Clark über seine Songs und das ist wohl auch das Geheimnis: Musik, die von Herzen kommt und die berührt – manchmal so sehr, dass es weh tut.
Natürlich erwarten wir solche Platten von Guy Clark, und mit einer unglaublichen Selbstverständlichkeit hat er diese Erwartung ein weiteres mal erfüllt. [pb: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a109775


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de