Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #312 vom 23.09.2002
Rubrik Neu erschienen

Greyhound Soul "Down"

Desert Rock – The story continues
(CD; Music Network)

Ring frei für eine neue Lobesrunde in Sachen Greyhound Soul. Verändert hat sich beim dritten Album zum Glück nichts. Die Band zelebriert immer noch Desert Rock vom allerfeinsten und ist dabei so intensiv wie kaum eine andere Formation. Joe Peña singt, als hätte ihm jemand ein Lasso um den Hals gelegt. Speziell bei "Hollywood" meint man, sein letztes Stündchen hätte geschlagen. Dagegen klingt "You Could Be The One" vergleichsweise poppig und bei "Drag Queen" sind Greyhound Soul schon fast hymnisch. Die Highlights purzeln nur so übereinander weg und für mich ist es immer noch unerklärlich, warum diese Band in Deutschland ein nahezu unbeschriebenes Blatt ist. "Down" ist zwar in sich das schleppendste Greyhound Album, offenbart aber die bislang größte Stilvielfalt. [dmm:@@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a109486


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de