Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #307 vom 12.08.2002
Rubrik Neu erschienen

Sick Of It All "Live In A Dive"

Hardcore – Knallhartes Live-Dokument
(CD, LP; Fat Wreck)

Auf, auf zum musikalischen Schädelbasisbruch! Die vier Hardcore-Knüppler aus New York sind das dritte Fat Wreck-Signing, das mit einer "Live In A Dive"-Platte gewürdigt wird. Bei Lou Koller und seinen Mannen stimmt einfach die ausgewogene Mischung aus absoluter Wut und Vernunft. Hier werden nicht nur stumpfe Parolen gedroschen, sondern nachvollziehbar an Problemen gekratzt und musikalisch präzise umgesetzt. Hart wie ein Wackerstein bolzt sich das Quartett vor und es ringt mir ziemlich Bewunderung ab, wie arschtight die vier trotz aller Härte spielen. Der Spaß kommt auch nicht zu kurz, wenn Sick Of It All bei "Rat Pack" einen Zuschauer auf die Bühne zerren, um ihn diesen kruden Song singen zu lassen. Hört man "Live In A Dive" in einem Rutsch, ist man wahrscheinlich fast genauso nass geschwitzt wie die Zuschauer seinerzeit im Bottom Of The Hill in San Francisco, aber es ist eine glückliche Erschöpfung. [dmm: @@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a109335


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de