Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #272 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Biscuit Boy aka Crackerman "Fat Chance"

Pop – Vorsicht, der beißt
(CD; Motor)

In einem gut sortierten Plattenregal stehen The Beautiful South gar nicht so weit weg von Biscuit Boy aka Crackerman. Auch musikalisch rückt Biscuit Boy aka Crackerman aka Paul Heaton nicht weit von seiner Hauptband ab. Die meisten der elf Songs hätte er auch mit The Beautiful South machen können, wobei er hier etwas moderner und elektronischer zu Werke geht. Textlich ist er auf "Fat Chance" noch bissiger, noch fieser als auf dem vergangenen Studiowerk der Briten "Painting It Red"; aber ist es nicht genau diese Symbiose aus harmlosem Pop und Zynismus, die Paul Heatons Output so lohnenswert macht? Zwei Hänger sind drauf ("Man's World" und "Barstool"), ein paar Songs, die das Niveau von The Beautiful South halten – und einige wirkliche Highlights, wie das geniale "10 Lessons In Love" oder "If". "Fat Chance" ist kein großes Album, aber ein kleines gemeines. [dmm: @@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107950


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de