Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #270 vom 19.11.2001
Rubrik Feature, Artikelreihe Historische Opern mit Beniamino Gigli, Teil 2

Giacomo Puccini "La Bohème"

Gigli als verarmter Bohemian, La Scala par excellence (1938) –
(2CD; Naxos Historical)

Obwohl die Premiere von Puccinis "La Bohème" (unter dem Taktstock des großen Toscanini) vom Premierenpublikum und von der Kritik unterkühlt aufgenommen wurde, entwickelte sich die Geschichte der vier Freunde Mimi, Musetta, Rodolfo und Marcello schnell zu einem der absoluten Publikumsfavoriten. Auch die Kritik erkannte bald die außerordentliche Qualität dieser Oper, die sich schnell zu einer der meistaufgeführtesten und -aufgenommenen italienischen Opern überhaupt entwickelte.
Gigli hatte zum Zeitpunkt der Aufnahme die Rolle des Rodolfo in zahllosen Auftritten so verinnerlicht, dass er die Figur des Poeten so überzeugend singt, ja spielt, dass sie regelrecht plastisch ist. Durch kleine Kunstgriffe gelingt es ihm, die Figur nicht bloß zu interpretieren, sondern lebendig zu machen.
Lebendig wird auch Rodolfos Angebetete, die lungenkranke Mimi durch die unglaubliche Expressivität der damals blutjungen Licia Albanese, die später ein Star der New Yorker Met werden sollte. Ihre Mimi lebt, liebt, leidet, kämpft mit dem Tod, sie singt Mimi nicht, sie formt diese Figur, verschmilzt mit ihr zu einer in der Interpretationsgeschichte der Mimi unerreichten Perfektion und Hingabe. Mit allem Respekt für Gigli: Licia Albaneses Interpretation überlagert die des großen Opernstars.
Wie auch immer: Diese Aufnahme ist ein Juwel in der Sammlung des Opernfreundes, zumal die vorliegende Ausgabe noch einige Solo-Aufnahmen der Albanese als Bonus-Tracks beinhaltet. [sal: @@@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a107871


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de