Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #268 vom ..
Rubrik In aller Kürze

Halycon Music

Unbeeindruckt von Computer-Sound, Cyberpunk-Klängen oder "Quiet is the New Loud"-Movement fühlt sich ein junges, aufstrebendes Label namens Halycon berufen, auch im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts die Flagge handgemachter Rockmusik hochzuhalten, vornehmlich jener traditionell urwurzeligen Spielart aus den Südstaaten der USA. Die ersten Veröffentlichungen jedenfalls sind wie geschaffen, um das ins Wanken geratene musikalische Weltbild von Bikern, Cowboys, Truckern und nicht zuletzt derer, die es gerne wären, wieder ins rechte Lot zu kitten: die flockig-versiert country-rockenden Alligator Stew, die härteren, den Black Crowes und deren musikalischen Ziehvätern verwandten Catawompus, desweiteren die sonst wacker U.S.-Bands supportenden Deutsch-Southerner von Lizard und last not least Re-Releases von Doc Holliday aus der mittleren Generation amerikanischer Südstaaten-Rocker. Mit dem Importdienst von Sony Music hat man einen leistungsstarken Vertriebspartner gefunden, der das Vorhandensein dieser Scheiben in jedem gutsortierten Plattenladen gewährleisten sollte. [bs]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a107814


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de