Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #265 vom ..
Rubrik Feature

Historische Opern mit Beniamino Gigli, Teil 1

Auf der Suche nach immer neuen (Verkaufs-)Superlativen erfand man Ende der 80er Jahre "die drei Tenöre" und behauptete, kleckernd und nicht klotzend, die Herren Hochbezahlt seien schlichtweg die größten Tenöre aller Zeiten.
Mit solchen Behauptungen konnte man freilich nur die Klassikneueinsteiger täuschen, die Kenner der Opernwelt, die seit Beginn der Schallplattenaufnahme recht ordentlich dokumentiert ist, wussten es freilich besser. So widersinnig ein Prädikat "der beste aller Zeiten" auch sein mag, der Name des Italieners Beniamino Gigli (1890-1957) gehört mit Sicherheit zu den ganz großen Stimmen des vergangenen Jahrhunderts.
In den 30er Jahren veröffentlichte das italienische Label 'La voce del padrone' (His Master's Voice) insgesamt sechs Operngesamteinspielungen (damals auf viele 78rpm Schellackscheiben gepresst), die nun wiederveröffentlicht wurden. [sal]


Permalink: http://schallplattenmann.de/a107706


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de