Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #265 vom ..
Rubrik Feature

Ruggiero Leoncavallo "Pagliacci"

Ein blendend aufgelegter Gigli, aufgenommen 1934 an der Mailänder Scala
(CD; Naxos Historical)

Mit der Aufnahme der populären Oper "Pagliacci" eröffnete das italienische Label 'La voce del padrone' ihren mittlerweile legendären Gigli-Zyklus. Unter der Leitung von Franco Ghione spielt das Orchester und der Chor der Mailänder Scala, an der Seite des überragenden Gigli als Canio singt Iva Pacetti, die in der Rolle der Nedda brilliert (vielleicht wie keine andere nach ihr), aber auch alle andere Rollen sind superb besetzt.
Die Aufnahmen wurden damals state-of-the-art aufgenommen. Dank der klugen und behutsamen Restaurierung Ward Marstons erstrahlen sie heute mit dem selben Charisma, den die Aufnahmen schon in den dreißiger Jahren auf den Opernfreund ausübten. Als einer der bekanntesten und bedeutensten verismo-Opern, ist der Repertoire-Wert des Werkes sowieso unbestritten.
Freilich ist eine historische Aufnahme für den Opernneuling kein glücklicher Einstieg, der etwas versierte Kenner der italienischen Oper wird sich glücklich schätzen, diese Aufnahmen und damit auch die gesamte Oper wiederzuentdecken. [sal: @@@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a107704


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de