Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #235 vom ..
Rubrik Neu erschienen

John Scofield "Works For Me"

Jazz – Sco zurück im Land des Mainstream
(CD; Verve)

Wie ein Chamäleon hat sich John Scofield schon immer durch die verschiedenen Stile des Jazz und verwandter Gebiete bewegt. War er zuletzt mehr in der Groove-orientierten JamBand-Szene unterwegs, kehrt er mit seiner neuen Scheibe wieder zurück zum straighten Jazz. Dafür hat er eine Reihe illustrer Kollegen eingeladen, was in diesem Fall tatsächlich zu hervorragenden Ergebnissen führt. Zusammen mit Kenny Garrett (as) bildet er die Frontline. Die beiden harmonieren perfekt, sowohl in den Themen als auch in den Improvisationen, wo sie sich speziell in den Fours und Vamps die Bälle zuspielen. Garrett spielt hier sehr sparsam: wenige Töne, abstrakte Lines, die ideale Ergänzung zu Scos Spielweise. Pianist Brad Mehldau fügt sich optimal in dieses Bild ein und liefert mit seinem Zwei-Ton-Motiv am Ende von "Big J" meine Lieblingsstelle auf dieser CD. Christian McBride (b) und Billy Higgins (dr) sorgen für den relaxten Groove, der zusammen mit dem hervorragendem Sound die Scheibe zum echten Hörgenuss macht. [sg: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106667


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de