Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #236 vom 05.03.2001
Rubrik Neu erschienen

Cousteau "Cousteau"

Independent – Patenter Pathos gegen Generations- und Degenerationsprobleme
(CD; Palm Pictures)

Weshalb auf einmal alle wie der junge David Bowie klingen wollen, ist mir noch immer nicht klar. Macht aber nix, wenn es mit solch pathetischer Anmut daher kommt, wie bei den Klangtauchern von Cousteau und ihrem Sänger Liam McKahey. Ganz in der Art der Tindersticks, Dakota Suite, Midnight Choir, oder den Jungs von Missouri haben die fünf Musikanten ein Faible für hingegainsbourgte Tristesse. Und Berührungsängste mit großen Gefühlen oder vor elegischen Soundbildern haben sie schon gleich gar nicht. Zwischendurch wird hier und dort sogar verhalten getwangt, und im letzten Track ("Of This Goodbye") ihrer CD röhren dann sogar ungezähmte Gitarren und eine trauernde Trompete gibt auch ihren Senf zum Besten. Vielleicht führt ja der zweite Versuch mit ihrem jetzt neu abgemischten Debut-Album von 1999 zuerst in die Herzen, und danach direkt zum nicht unverdienten Erfolg. [gw: @@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106658


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de