Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #234 vom 19.02.2001
Rubrik Neu erschienen

Various "Studio One Rockers - The Original"

Auswahldiskographie des wohl wichtigsten Reggae-Labels
(CD, 2LP; Soul Jazz)

Anfang der 60er Jahre gehörte das Soundsystem von Clement "Sir Coxsone" Dodd bereits zu den drei wichtigsten auf Jamaica, neben Prince Buster und Duke Reid als schärfsten Konkurrenten. Um als DJ weiter die Nase vorn zu haben, gründete er 1961 sein erstes Studio, um inspiriert vom amerikanischen R&B mit Musikern aus seinem unmittelbaren Dunstkreis, genau den Sound zu produzieren, den die Leute auf der Straße hören wollten. Der Grundstock für das legendäre Studio One-Label war somit gelegt. Jackie Mittoo (organ), Clue J (b) und Ernest Ranglin (g) bildeten Dodds jamaikanisches Pendant zu Booker T. & The MG's. Für den endgültigen Triumphzug des Studio One-Reggae um die Welt brauchte es nur noch Bob Marley und seine Wailers...
Nach der hervorragenden zusammengestellten "100-400% Dynamite"-Reihe widmen sich die Groove-Eklektiker des Londoner Soul Jazz-Labels dem umfangreichen Backkatalog des wohl wichtigsten Reggae-Labels aller Zeiten. "Rockers" enthält 15 Highlights aus Ska, Rocksteady, Roots und frühem Dancehall, u.a. von Marcia Griffiths, Freddy McGregor, dem viel später als Massive Attack-Stimme erst so richtig bekannt gewordenen Horace Andy, den Skatalites, Prince Jazzbo und das Original von Dawn Penns 1994 als Remix zu erneuten Ehren gelangtem Hit "No, No, No" – eine geballte Ladung an mehr oder minder bekannten Klassikern in immergrünem Sound (wie das vielfach in Form von Samples herumgeisternde "Greedy G" der Brentford All-Stars), die geradezu nach den geplanten Fortsetzungen schreit! [bs: @@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus späteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a106621


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de