Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #234 vom ..
Rubrik Feature

Willie King & The Liberators "Freedom Creek"

(CD; Rooster)

Der Dauerbrenner unter den Blues-Themen ist nach wie vor die Frau. Frau verlässt Mann und Mann ist so furchtbar traurig, dass er ein Lied darüber singen muss. Das Booklet zu Willie Kings neuer CD belehrt uns eines besseren: "Die alten Blues-Leute haben die Frau als Code für eine Nachricht benutzt, die in Wirklichkeit an den Boss adressiert war. Hättest Du gesagt 'My boss man treats me mean', hätten sie dich am nächsten Baum aufgeknöpft. Also hat man die Frau vorgeschoben." Willie King, 57-jähriger, Sänger, Gitarrist, Poet und Aktivist aus Alabama richtet die Beschwerde wieder direkt an den Adressaten. Auf "Freedom Creek" spielt er mit seinen rüde rumpelnden "Liberators" Delta-Blues von der direkten Sorte, meist mit einem funky Beat ala Rufus Thomas und mit jeder Menge sozio-politischer Attitüde. Willie King ist ein Freiheitskämpfer, der die Dinge beim Namen nennt. In seinen oft improvisiert wirkenden Texten fordert er Selbstbewusstsein und Zusammenhalt beim Kampf für bessere Lebensbedingungen, gerechtere Löhne und mehr Ehrlichkeit. Ein wichtiger Beitrag, um den Blues aus dem Ghetto der abgeschmackten Phrasen zu befreien. [pg: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106553


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de