Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ Inhalt ]Ausgabe #230 vom ..
Rubrik Neu erschienen

Rick Holmstrom "Gonna Get Wild"

Rau-archaischer Gitarren-Blues aus L.A.
(CD; Tone Cool)

Als Begleiter von herausragenden Mundharmonika-Spielern wie Billy Boy Arnold, William Clark, Juke Logan und Rod Piazza (The Mighty Flyers) hat der zumindest bei uns noch relativ unbekannte Gitarrero aus der Blues-Szene von L.A. seine Lektion deutlich hörbar gelernt. Das aktuelle Solo-Album besticht durch einen rauen, ungeschliffenen Grundton und sparsam an den richtigen Stellen gesetzte, kratzbürstige Töne, die eine viel authentischere Sprache des Blues sprechen als das endlose schneller-höher-Hals-rauf-runter-Skalengehetze diverser Kollegen. Kein Wunder also, dass R.L. Burnside Rick Holmstrom zur Mitwirkung an dessen letzter Killer-Scheibe "Wish I Was In Heaven Sitting Down" lud. Aber gitarristische Meisterschaft beiseite – ob klassischer Shuffle-Boogie, swingender Jump-Blues, exotisches Latin-Flavour oder rollender Zydeco-Stomp – auch als Sänger macht Rick Holmstrom hier eine durchaus passable Figur. [bs: @@@@]



Permalink: http://schallplattenmann.de/a106397


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de