Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #215 vom 25.09.2000
Rubrik Neu erschienen

Gretchen Peters "Gretchen Peters"

Talentierter US-Breitwand-Pop aus Vancouver & Nashville mit fünf Schwächeanfällen
(CD; Koch)

Bingo! Zunächst sieht das Ganze nach streichfähigem US-Butter-Pop (The blond bomb boob bamboozle) aus. Erste Hörbekanntschaften klingen dann auch nach Gordon Lightfoot-light oder dümpeln auf allseits gefürchtetem Chris Rea-Niveau. "Love And Texaco" und "Picasso And Me" lassen allerdings aufhorchen. Hier ballt dieses Gretchen erstmals fulminant die Faust und zeigt Qualitäten. Wer nach den ersten Stücken bereits aufgibt, verpasst mit "Waiting For Amelia" und vor allem den herzergreifenden Pop-Balladen "Lilies Of The Field" und "Revival" drei wunderschöne Stimmungsbilder von einer vielleicht kommenden Leistungsträgerin der nächsten US-Singer/Songwriter-Generation. Die CD von Gretchen Peters muss mit fünf Schwächeanfällen leben. Alle Positivposten fahren die oben genannten und auf ganzer Linie überzeugenden Titel ein. Bingo? Ganz wohl doch noch nicht. () [gw:@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a105833


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de