Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #215 vom 25.09.2000
Rubrik Neu erschienen

Randy Weeks "Madeline"

Country'n Soul – rootsy und funky
(CD; Hightone)

Erinnert sich noch jemand an die Lonesome Strangers? Anfang der Neunziger galten sie als Americana-Hoffnung, brachten es aber in zehn Jahren nur auf zwei Platten und entschwanden dann etwas sang- und klanglos wieder in der Versenkung. Randy Weeks war Gitarrist der Strangers, trat als Songlieferant aber nie groß in Erscheinung. Umso erstaunlicher jetzt sein Solo-Debut mit Country'n Soul der Extraklasse. Vom swampy Opener "Motor City" zum Rhythm'n Blues-getränkten Schlusslicht "Get Back To Me", ist diese CD randvoll mit Cuts, auf die Labelmate Buddy Miller stolz wäre. Das von Lucinda Williams adaptierte "Can't Let Go" ist hier nur ein Highlight unter vielen. Rootsy wie funky eingespielt mit kleiner Besetzung (zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug, manchmal Orgel), gibt es viel Freiraum für die einzelnen Musiker, die es mit lässigen Licks und beseelten Harmonien danken. Einziger Schwachpunkt ist der etwas flache, jungenhafte Gesang, der den erstklassigen Songs nie ganz gerecht werden kann. () [bm:@@@@]


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a105817


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de