Hinweis: Ihr Browser unterstützt nicht alle grundlegenden Web-Standards, und deshalb sehen Sie diesen Hinweis und das Layout nur in Auszügen. Bitte verwenden Sie einen aktuelleren Browser.

Keine Anzeige
LogoSeit 1996: Aktuell und unabhängig!

[ << | Inhalt | >> ]Ausgabe #208 vom 07.08.2000
Rubrik Neu erschienen

The Tragically Hip "Music@Work"

Rock – Stagnation auf hohem Niveau
(CD; London-Sire)

Das haben die fünf Kanadier nicht verdient. In ihrem Land sind sie platinveredelt und füllen große Hallen, während man ihre Situation in Europa am Besten mit "herumkrebsen" umschreiben kann. Wirklich bekannt sind The Tragically Hip nicht, und zu ihren Live-Shows kommen wahrscheinlich seit zehn Jahren dieselben Fans. Daran wird auch ihr neuntes Album "Music@Work" voraussichtlich nichts ändern. Es ist mal wieder Zeit für das Klagelied über die Ungerechtigkeit der Welt.
Gordon Downie hat eine einprägsame Gänsehaut-Stimme, die man nach dem ersten Ton erkennt und diese allein rechtfertigt schon ihre Alben. Er erinnert immer ein wenig an Michael Stipes, allerdings ohne dessen Penetranz zu erreichen. Warum es The Tragically Hip nie "geschafft haben", ist rational nicht nachvollziehbar. Gut, sie waren nie mehr als eine grundsolide Rockband mit einem charismatischen Sänger, aber das hat bei ganz anderen zu mehr gereicht. Das neue Album knüpft nahtlos an die früheren Veröffentlichungen an und zeigt deutlich, dass die Band keine Lust mehr hat, etwas komplett Neues zu versuchen. Sie machen, was sie können, und das ziemlich gut. Der Titelsong "My Music At Work", "Pulling Down" oder "The Bastard" sind einfach cool, und wer die Band noch nicht kennt, sollte das geniale Live-Album "Live Between Us" gleich dazukaufen. [dmm:@@@]


Verweise auf diesen Artikel aus spteren Ausgaben:


@@@@@ - potentieller Meilenstein: Starlight
@@@@ - definitives Highlight: Highlight
@@@ - erfreuliche Delikatesse: Delight
@@ - solides Handwerk: Solidlight
@ - verzichtbarer Ausschuss: Nolight


Permalink: http://schallplattenmann.de/a105458


(cc) 1996-2016 Einige Rechte vorbehalten. Dieses Werk ist unter einem Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung Lizenzvertrag lizenziert. Um die Lizenz anzusehen, gehen Sie bitte zu http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/de/.

http://schallplattenmann.de/artikel.html
Sprung zum Beginn der Seite

Suche im Archiv

Suche bei Amazon.de